Wohnhaus Gustorf, Grevenbroich

In Bearbeitung - Die Bildergalerie veranschaulicht die Ausgangssituation.

Ausgangssituation

 

Obwohl die Bewohner des Wohnhauses der Lebenshilfe die Zeit gern im Garten verbringen, sind  die Möglichkeiten zum Aufenthalt gering und vor allem für Menschen mit Rollator oder Rollstuhl kaum nutzbar. Der Garten befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes in Richtung Süden. Ein befestigter Weg erschließt das Gelände von West nach Ost und soll in die Neugestaltung integriert werden. Beidseitig vom Gebäude führen Zufahrten auf das Grundstück. Hier sind Stellplätze für PKW und die Kleinbusse angeordnet. Neben zwei Terrassen direkt am Gebäude besteht die übrige Grundstücksfläche aus einer großen Rasenfläche mit Solitärbäumen und einzelnen Strauchgruppen. Der gemeinschaftliche Sitzbereich besteht bisher aus zwei Pavillons mitten auf der Rasenfläche.

Gestaltung

Für die Umgestaltung der Außenanlage wurden  sowohl die Wünsche der Bewohner als auch die Bedürfnisse der Mitarbeiter berücksichtigt. Die vorhandene Wegefläche wurde klarer eingefasst. Seitlich sind neue Aufenthaltsbereiche mit unterschiedlichem Charakter entstanden, die für alle Bewohner barrierefrei erreichbar sind. Zentral bietet eine große Platzfläche mit Sonnensegel und Gartenhaus für viele Bewohner Platz zum Entspannen. Der gewünschte Pflanztisch fand in der Nähe des Gartenhauses seinen Platz. Ein kleiner Gartenweg führt zum angrenzenden Grillplatz. Besonderer Wunsch war ein Strandgarten. Ein ebenerdiges Holzdeck, eine Sandfläche, Gräserpflanzungen und ein Leuchtturm schaffen das gewünschte Strandfeeling. Heckenpflanzungen dienen zur Raumbildung und gliedern die große Fläche. Ergänzt wird die Anlage von einem Bewegungsbereich mit Schaukel, einem großzügigen Fahrradunterstand, neu geordneten Stellplätzen und einem Müllstellplatz mit Sichtschutz. Vor dem Gebäude entsteht außerdem ein Wartebereich für die Bewohner.

zurück zu Therapieeinrichtungen und Krankenhäuser