Ev. Kindertagesstätte Hohenzollernstraße, Düsseldorf

Fertigstellung 2019

 

Ausgangssituation

 

Der in der Innenstadt gelegene Kindergarten befindet sich im Parterre und 1. Obergeschoss einer Blockrandbebauung. Die Außenlage befindet sich rückseitig auf der Tiefgaragendecke. Der Zugang erfolgt ebenerdig sowie vom Obergeschoss über eine Rutsche und Treppenanlage. Die Umgestaltung wurde aufgrund von Undichtigkeiten notwendig. Die vorhandenen Spielflächen und Dachdichtungen mussten komplett abgetragen werden. Anschließend wurde die Betondecke neu eingedichtet, das Gefälle auf der Decke an die veränderte Ablaufsituation angepasst und die Spielflächen neu aufgebaut. Zu beachten war bei allen Arbeiten die sehr geringen, zulässigen Dachlasten sowie die niedrigen Aufbauhöhen, die durch die Eingänge ins Gebäude gegeben waren.

Gestaltung

Der Entwurf gliedert die Außenfläche in drei Bereiche. Die zentrale Bewegungsfläche wird mit einem Kunststoffbelag befestigt, der im Bereich der Spielgeräte gleichzeitig als Fallschutz dient. Das Farbenspiel und die hügelige Modellierung sollen zu einem freien Spiel animieren. Das noch gut erhaltene Spielschiff wurde durch ein neues Klettergerät ergänzt, welches platzsparend an der Hauswand angeordnet wurde. Hinzu kommt der Sandspielbereich, bei dem der vorhandene Matschtisch wieder verwendet wurde. Den dritten Bereich bildet das Holzdeck, welches durch ein neues Spielhaus für Rollenspiele oder durch die umgebenden Sitzbänke zum Aufenthalt genutzt werden kann. Sowohl beim Holzdeck als auch bei der Sandfläche dienen Sonnensegel als Schattenspender. Einen grünen Rahmen erhält die Außenanlage von einem Hochbeet, das mit Sträuchern und Stauden bepflanzt ist. Ein Gerätehaus unter der Rutsche und Treppe, sowie ein neues Treppenpodest komplettieren die Anlage.