Kompensationsmaßnahme Hardter Wald

Veranlasst durch drei Bauvorhaben in Mönchengladbach wurden die damit einhergehenden Kompensationsmaßnahmen, angrenzend an den Hardter Wald, erbracht. Im Zuge dessen wurde eine ehemalige Ackerfläche mit Laubbäumen bepflanzt und mit einer Wiesensaatgutmischung begrünt. Die Wiesenfläche wird zweimal jährlich geschnitten und soll im Laufe der Zeit durch den neu heranwachsenden Laubwald vollständig bedeckt werden. Zusätzlich wurde eine zweireihige Lindenreihe gepflanzt, welche als lineares Landschaftselement den Übergang zwischen Ackerflächen und Hardter Wald ausfüllt.